Tag des offenen Denkmals: Schein und Sein

Der Fürst kommt zum Impfen in die Kirche

Schon vor 250 Jahren war das Impfen ein großes Thema. Damals grassierte hierzulande eine Pockenepidemie. Teile der Bevölkerung waren skeptisch. Fürst Karl Christian von Nassau Weilburg ging mit gutem Beispiel voran. Eine Spielszene lädt zur Zeitreise ein. Im Gottesdienst zum Tag des offenen Denkmals wird sie präsentiert – am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr in der Weilburger Schlosskirche.

 

Der Gottesdienst ist Auftakt für den diesjährigen Aktionstag zum Tag des offenen Denkmals. In Weilburg haben sich zahlreiche Vereine und Institutionen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Weilburg und mit dem Geschichtsverein Weilburg zusammengeschlossen, um den Tag vorzubereiten.

 

Das Programm kann sich sehen lassen. Es gibt Führungen zu verborgenen Orten, neue Blickwinkel auf bekannte Sehenswürdigkeiten. Das Programm steht unter dem Motto „Schein und Sein“. Mit einem Vortrag und einem Orgelkonzert steht die Sauer-Orgel in der Schlosskirche besonders im Blickpunkt: Der sichtbare Teil der Orgel stammt aus dem Barock, das Instrument dahinter ist ein Werk der Spätromantik.

 

Dies sind die Programmpunkte für den Tag des offenen Denkmals in Weilburg:

  • 10.30 Uhr – Gottesdienst mit historischen Spielszenen in der Schlosskirche
  • 11.30 Uhr – Eröffnung des Tages des offenen Denkmals
  • 12 Uhr /14 Uhr– Stadtführung unter dem Motto „Schein und Sein – Was steckt hinter den Fassaden“ mit dem Vorsitzenden des Geschichtsvereins, Christian Radkovsky. Treffpunkt: Brunnen vor dem Marktplatz.
  • 12 Uhr/ 14 Uhr – Führung „Der Schlosskirche aufs Dach steigen“ mit dem Kirchenvorsteher Jan Kramer. Treffpunkt: Schlosskirche (Achtung: es gibt die 2G-Regel – nur Corona-Geimpfte oder –Genesene können teilnehmen)
  • 12-18 Uhr – Führungen durch den historischen Eiskeller (Im Bangert) und durch die Terrassengärten mit der historischen Stadtmauer (Im Bangert)
  • 12 – 18 Uhr – Die Lahn mit dem Rollschiff überqueren (Im Bangert); Wanderung zu den Denkmalen und Ruinen in der Lahnschleife
  • 12 – 16 Uhr – Auf den Spuren von Luther in Weilburg – Geo-Schatzsuche in Weilburg. Start: Tourist-Information, Marktplatz
  • 13 – 16 Uhr – Führungen durch die Weilburger Kirchhofsmühle (Im Bangert)
  • 15 Uhr - Eine Zeitreise von Norrlanda bis Weilburg – Cortrag zur Geschichte des Orgelbaus in der Schlosskirche
  • 16 Uhr – Orgelkonzert in der Weilburger Schlosskirche: Michael Loss und Doris Hagel Werke musizieren aus der Zeit der Renaissance, sowie von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, César Franck und Max Reger.

 

Das Café Arthaus am Marktplatz bietet eine kulinarische Stärkung zwischen den Führungen und zum Ausklang.

 

Außerdem gibt es ein digitales Angebot:

Auf www.weilburg.info, www.evangelisch-in-weilburg.com und www.geschichtsverein-weilburg.de werden zwei Filme gezeigt: „Was wäre, wenn...“ bietet einen humorvollen Blick auf die Stadtgeschichte Weilburgs, die auch ganz anders hätte verlaufen können. „Die Weilburger Schlosskirche“ bietet mit historischen Spielszenen einen Einblick in die Geschichte der herausragenden Kirche im Herzen der Stadt.

 

Über QR-Codes in der Schlosskirche kann man zudem selbständig eine Führung durch die Kirche machen.

 

Ein digitaler „Zeitstrahl Weilburg“ liefert ungewöhnliche Ansichten auf die historischen Denkmäler Weilburgs.

 

Bei allen Veranstaltungen gelten die aktuellen Corona-Regeln: Beim Gottesdienst gelten die AHA-Regeln, bei allen anderen Innenveranstaltungen die 3-G-Regeln (geimpft, genesen, getestet), bei der Turmführung sogar 2-G (geimpft, genesen).

 

Das Programm zum Tage des offenen Denkmals in Weilburg haben die Evangelische Kirchengemeinde Weilburg zusammen mit dem Geschichtsverein Weilburg, der Stadt Weilburg, dem Landkreis Limburg-Weilburg, der Hessischen Schlösserverwaltung sowie dem Obst- und Gartenbauverein, den Oberlahnwinzern, dem Arthauscafé, dem Kur- und Verkehrsverein, dem Verein Toccata Orgelkultur Limburg-Weilburg  und den F. W. Engelmann Elektrizitätswerken aufgestellt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bitte beachten, dass aufgrund der aktuellen Einschränkungen Termine kurzfristig abgesagt oder verschoben werden können!

Nächste Termine:

Termine Geschichtsverein

Empfehlungen Geschichtsverein

Kontakt:

GESCHICHTSVEREIN WEILBURG e.V.

Schmittbachweg 24

35781 Weilburg 

 

Mail:

vorstand@geschichtsverein-weilburg.de