TAG DES OFFENEN DENKMALS 2021: Schlosskirche – Altstadt – Im Bangert

Neue Aktivitäten für den Denkmalstag planen die Aktiven in Weilburg nachdem bereits das Programm 2020 große Beachtung gefunden hat.
Neue Aktivitäten für den Denkmalstag planen die Aktiven in Weilburg nachdem bereits das Programm 2020 große Beachtung gefunden hat.

Weilburg (HPS). – Unter der gemeinsamen Federführung des Geschichtsvereins Weilburg und der Evangelischen Kirchengemeinde Weilburg wird am 12. September der TAG DES OFFENEN DENKMALS 2021 auch in Weilburg von zahlreichen Partnern gemeinsam gestaltet. Das bundesweite Thema lautet: „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“. Illusionen, optische Täuschungen und Legendenbildungen kommen in Kunst und Architektur seit Jahrhunderten zum Einsatz. Bereits jetzt steht fest, dass über 13 Partner bei der Gestaltung des Tages zusammenarbeiten werden, weitere können auch mitwirken.

Geplant ist um 10.30 Uhr ein Gottesdienst in der Schlosskirche. Anschließend findet eine Führung durch die Weilburger Altstadt statt, bei der die verputzten Fachwerkhäuser im Mittelpunkt stehen.

 

Im Mittelpunkt steht dann der Bereich zwischen der Hainkaserne und dem Mühlbergtunnel mit Rollschiff, Terrassengärten, ehemaliger Brauerei, Gewölbekeller, Wasserkraftwerk, Hainberg, Hainkaserne und Wohnen am Fluss. Hier sind Führungen und Aktivitäten vorgesehen.

 

 

Seit 1993 findet alljährlich bundesweit der TAG DES OFFENEN DENKMALS statt und hat sich mittlerweile zu einer der größten kulturellen Bewegungen in Deutschland entwickelt. Weilburg ist von Beginn an alljährlich dabei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bitte beachten, dass aufgrund der aktuellen Einschränkungen Termine kurzfristig abgesagt oder verschoben werden können!

Nächste Termine:

Termine Geschichtsverein

Empfehlungen Geschichtsverein

Kontakt:

GESCHICHTSVEREIN WEILBURG e.V.

Schmittbachweg 24

35781 Weilburg 

 

Mail:

vorstand@geschichtsverein-weilburg.de