50 Jahre Grenzänderungsvertrag

Entstehen der heutigen Stadt Weilburg

Weilburg (HPS). – Am 14. Dezember 1970 unterzeichneten die Bürgermeister von Ahausen, Bermbach, Drommershausen, Gaudernbach, Hasselbach, Hirschhausen, Kirschhofen, Odersbach, Waldhausen und Weilburg im Rahemn der freiwilligen Gemeindegebietsreform den Grenzänderungsvertrag zur Bildung der neuen Stadt Weilburg. Aus diesem Anlass veranstaltet der Geschichtsverein Weilburg am Montag, 14. Dezember, um 19 Uhr in der Aula des Komödienbaus einen Vortragsabend. Hans-Peter Schick spricht zu dem Entstehen des Grenzänderungsvertrages, seinem Inhalt, den Konsequenzen, seiner Umsetzung und den Auswirkungen bis heute. Gemäß Entscheidung des Landes Hessen kam Kubach zum 1. Juli 1974 als elfter Stadtteil zur Stadt Weilburg hinzu. Die interessierte Bevölkerung lädt der Geschichtsverein Weilburg herzlich ein.

 

Auf Grund der Auflagen durch die Corona-Pandemie wird um Anmeldung gebeten, da maximal nur bis zu 45 Plätze zur Verfügung stehen. Anmeldungen sind zu richten an Hans-Peter Schick, Telefon (06471) 39477, und zwar am Montag, 23. November, von 9 bis 12 Uhr, oder via E-Mail: h.p.schick@t-online.de.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bitte beachten, dass aufgrund der aktuellen Einschränkungen Termine kurzfristig abgesagt oder verschoben werden können!

Nächste Termine:

Geschichtsverein Weilburg sagt November-Veranstaltungen ab

  • Stammtisch: abgesagt

  • Vortrag: verschoben

  • Jubiläum: verschoben

  • Archiv: nur digital

Gedenk-Stadtführung

„Reichspogromnacht 1938“

von Hans-Peter Schick

  • So, 08.11.2020 - 17:00 Uhr

  • Start: Rathaus Weilburg

Abgesagt: Vortrag 50 Jahre Grenzänderungsvertrag

von Hans-Peter Schick: 

  • Mo, 14.12.2020 - 19:00 Uhr

  • Aula Komödienbau

Termine Geschichtsverein

Empfehlungen Geschichtsverein

Kontakt:

GESCHICHTSVEREIN WEILBURG e.V.

Schmittbachweg 24

35781 Weilburg 

 

Mail:

vorstand@geschichtsverein-weilburg.de