Ein Lob den Aktiven des Geschichtsvereins Weilburg

Volker Vömel –  auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand geschieden – und Ehrenvorsitzender Gisbert Backhaus gratulierten Manfred Horz, Matthias Losacker, Frances Wharton, Christian Radkovsky, Peter Kraus, Gerhard Pauligk und Werner Richter (v.l.; Foto:Horz)
Volker Vömel – auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand geschieden – und Ehrenvorsitzender Gisbert Backhaus gratulierten Manfred Horz, Matthias Losacker, Frances Wharton, Christian Radkovsky, Peter Kraus, Gerhard Pauligk und Werner Richter (v.l.; Foto:Horz)

Weilburg (mhz). Der Geschichtsverein Weilburg geht mit einem leicht verändertem Vorstand und einem abwechslungsreichen Programm in das erste der nächsten drei Vereinsjahre, in dem als Höhepunkt eine zweitägige Studienfahret durch das ehemalige Herzogtum Nassau angeboten wird.

Im „Kleinen Rittersaal“ des Weilburger Schlosshotels bestätigte die Mitgliederversammlung unter Wahlleitung des Ehrenvorsitzenden Dr. Gisbert Backhaus die Vorsitzenden Matthias Losacker und Werner Richter, den Schriftführer Manfred Horz, den Kassenführer Gerhard Pauligk, die Beisitzer Christian Radkovsky und Museumsleiter Holger Redling sowie den Archivpfleger Peter Krauß in ihren Ämtern. Als Beisitzerin neu gewählt wurde die Engländerin Frances Wharton, die sich für die freundliche Aufnahme durch den Verein und die Weilburger Bürger bedankte.

 

Backhaus und Bürgermeister Hans-Peter Schick würdigten die Arbeit des Vereins in der Pflege der Historie der geschichtsträchtigen und traditionsreichen Stadt. Schicks Ehrung des langjährigen Schriftführers Manfred Horz mit der Johannes-Meyer-Plakette wurde von der Versammlung mit Beifall bedacht.

 

In seinem Rechenschaftsbericht zog der Vereinsvorsitzende eine erfreuliche Bilanz des vergangenen Vereinsjahres, dessen Höhepunkte die Studienfahrt zum Kloster Arnsburg und Lich mit Besuch des Museums „Keltenwelt am Glauberg“ war. Weitere Aktivitäten waren die Führungen an der ehemaligen Wallfahrtskirche „Unsere liebe Frau“ im Pfannstiel, im Weilburger Märchenhaus und in der Ausstellung „Martin Luther und seine Zeit“, die Teilnahme am Rollschiff-Jubiläum und am „Tag des offenen Denkmals“, die eigene Ausstellung über Graf Philipp III., über die Volker Vömel einen Bildband erstellte, sowie je ein Vortrag über Karl den Großen und die ehemalige Residenz Merenberg. Dem bisherigen Vereinsvorstand wurde nach dem positiven Berichts des Kassenführers Gerhard Pauligk und der Kassenprüfer Entlastung erteilt.

 

Als Höhepunkte für das neue Vereinsjahr nannte Losacker zwei Studienfahrten. Die erste geht am 30. September nach Löhnberg zum Wassermuseum und zum Fossilienfeld in Obershausen. Eine zweitägige Studienfahrt im Oktober führt zusammen mit dem Weilburger Forum auf den Spuren deutscher Geschichte durch das ehemalige Herzogtum Nassau mit Stationen im Hessenpark Neu Anspach, in Wiesbaden Biebrich, Oestrich-Winkel, Geisenheim-Marienthal, Niederwald-Denkmal, Ehrenbreitstein, Deutsches Eck und Bad Ems.

 

In Weilburg selbst stehen neben verschiedenen Spaziergängen, Wanderungen, Vorträgen und „Tag des offenen Denkmals eine Ausstellung unter dem Thema „Das Erbe des Oberlahnkreises (24. November) an. Im Oktober wird in Rohnstadt die Sonderausstellung „125 Jahre Weiltalbahn – Teilabschnitt Weilburg-Laubuseschbach“ besucht. Die routinemäßige Vereinsarbeit erledigt ein Stamm der Aktivsten mit geschichtlichen Erkundungen mit GPS Geräten, in der Archivarbeit, mit dem Erstellen eines Registers Weilburger Persönlichkeiten, der Pflege des Geschichtsvereins im Internet und des Stammtischs an jedem zweiten Mittwoch im Monat. Zur Kenntnis genommen wurde eine Anregung des Stadtarchivars Fred Kahle, mit Fotos noch bestehender interessanter Wetterfahnen einen Kalender zu fertigen.

Nächste Termine:

Auf Spurensuche im Keller des Weilburger Schlosses

• Sonntag, 1. Oktober 2017
• Schlossmuseum Weilburg

• NUR MIT VORANMELDUNG!

Studienfahrt durch das Herzogtum Nassau

• Samstag, 7. Oktober 2017
• Nur mit Anmeldung

Stammtisch Geschichtsverein

• Mittwoch, 11. Oktober 2017
• 18.00 Uhr 
• Bürgerhof Weilburg

Kontakt:

GESCHICHTSVEREIN WEILBURG e.V.

Pestalozzistraße 11

35781 Weilburg 

 

Mail:

vorstand@geschichtsverein-weilburg.de