Verleihung Johannes-Meyer-Plakette an Manfred Horz

Horz und Bgm. Schick
Manfred Horz erhält aus den Händen von Bürgermeister Hans-Peter Schick und unter dem Applaus der Geschichtsvereins-Mitglieder die Johannes-Meyer-Plakette. Foto: Losacker

Weilburg (cr). Hier veröffentlichen wir noch das Redemanuskript von Bürgermeister Hans-Peter Schick zur Verleihung der Johannes-Meyer-Plakette der Stadt Weilburg an der Lahn an Herrn Manfred Horz:

Menschen gestalten das Leben!

 

Sehr geehrter Herr Vorsitzender Matthias Losacker,

sehr geehrte Mitglieder des Geschichtsvereins Weilburg e.V.,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

 

dem Geschichtsverein Weilburg e.V. danke ich von Herzen für sein glänzendes Wirken zum Wohle der Stadt Weilburg an der Lahn und den Menschen unserer Heimat. In der Fahrschule lernen wir: Wer gut nach vorne fahren will muss auch in den Rückspiegel schauen. Am kommenden Montag wird unser Weilburg 1111 Jahre alt, das ist zwar einerseits erst der Anfang des Lebens unserer Stadt, ist andererseits aber auch ein beachtliches Fundament. Unsere kleine Stadt an der Lahn weist eine große Geschichte und herausragende Persönlichkeiten auf. Wer Weilburg heute erklären und für morgen gestalten will, der muss die Vergangenheit kennen. Unser Geschichtsverein Weilburg schafft es, Vergangenheit immer wieder lebendig werden zu lassen, damit gleichzeitig in der Gegenwart die Weichen in die Zukunft richtig zu stellen. Ausstellungen, Vorträge, Exkursionen und Publikationen machen uns mit unserem Weilburg und unserer Welt vertraut. Nur wer sich auskennt, der kann auch mitreden, dabei sind stets die Menschen guten Willens gefragt.

 

Bei vielen aktuellen Fragen unserer Stadt ist die Kenntnis der Geschichte von Vorteil, das Wissen um Was, Warum, Wieso, Weshalb oder ganz einfach nur Was vorher war: Pisebau, Lahnsteg, Wohnen am Fluss, Leben auf dem Kirmesplatz, WC-Gebäude, Gesamtkonzept „Lahnschleife Weilburg“, Integriertes Handlungskonzept als Fortschreibung des Masterplans Weilburg, Gestaltung des Stadtbildes und des Stadtlebens. Immer wieder bin ich beeindruckt, wie schnell die Menschen vergessen was vorgestern war und gestern erst gewesen ist, es gibt sogar Menschen in unserer Stadt, die versuchen sogar die Geschichte in ihrem persönlichen Sinne umzuschreiben. Ein Glück, dass es Menschen mit Wissen zu gestern, heute und morgen gibt, dass es Menschen gibt, die fair und ehrlich sind, dass es den Geschichtsverein Weilburg gibt, der Geschichte aufbewahrt und aufzeigt.

 

Dankbar bin ich für das gemeinsame Wirken des Weilburger Geschichtsvereins mit unserem Bergbau- und Stadtmuseum sowie mit unserem Rathaus. Gut ist es, dass das Rathaus mit den Eigentümern des Schlosshotels einen unbefristeten Mietvertrag für die Räumlichkeiten des Geschichtsvereins Weilburg im Dachgeschoss des Prinzessenbaus abschließen konnte und damit das Domizil dauerhaft gesichert ist. Wir für uns! Dem Geschichtsverein Weilburg wünsche ich eine gute Zukunft, damit unsere Vergangenheit lebendig bleibt. Auch der Bürgerinitiative „Alt-Weilburg“ konnten wir im vergangenen Jahr excellente Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, auch eine Wahrheit unserer Stadt, das ist Förderung.

 

Das Leben einer Stadt und Heimat gestalten Menschen, auch das Wirken eines Vereins. Und so darf ich heute einem Menschen besonders danken, der seit rund sechs Jahrzehnten für Stadt und Heimat wirkt, der auch in der Geschichte des Geschichtsvereins Weilburg eine maßgebliche Rolle spielt: Herrn Manfred Horz!

 

Lieber Manfred, ich darf Dir hier und heute in Würdigung deiner Verdienste um das gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Leben in der Stadt Weilburg an der Lahn und der Oberlahnregion die Johannes Meyer – Plakette verleihen.

 

Seit rund sechs Jahrzehnten wirkt Herr Manfred Horz höchst verdienstvoll journalistisch für die Heimat im Lahntal, im Weilburger Geschichtsverein nimmt er seit 1998 Verantwortung wahr, gehörte zwei Wahlperioden der Stadtverordnetenversammlung Weilburg an, ist seit 25 Jahren Präsident des Bürgerstammtisches „Altes Rathaus Weilburg“, setzte Akzente bei der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg, im Kreisseniorenbeirat und viele weitere in Weilburg und im Landkreis Limburg-Weilburg.

 

Manfred Horz ist ein Brückenbauer zwischen den Menschen, lebt stets mit den Menschen, ist stets interessiert. „mhz“ ist ein Markenzeichen, ein Begriff, über Jahrzehnte mit großer Lebensleistung erarbeitet, selbst verdient, nicht auf Kosten anderer. „ars vivendi“, „die Kunst zu leben“ ist ihm gelungen, zu leben in dem Viereck Familie – Beruf – Verantwortung für die Heimat – Leben in all seiner Fülle mit vielen Freunden, Weggefährten und Bekannten.

 

Die Johannes Meyer-Plakette erinnert an Oberstudienrat Johannes Meyer (1925 – 1998), der von 1957 bis 1990 als Lehrer für Latein, Altgriechisch und evangelische Religion am Gymnasium Philippinum tätig war. Johannes Meyer rief 1972 die Weilburger Schlosskonzerte ins Leben. Johannes Meyer nahm engagiert die Aufgaben als Vorsitzender des Filmclubs (1957 – 1984), der Weilburger Theatergemeinde (1969 – 1998), der Weilburger Musikschule (1969 – 1998) und der Weilburger Schlosskonzerte (1972 – 1998) wahr. In Erinnerung und Würdigung an diesen bedeutenden Weilburger Bürger habe ich die Plakette ins Leben gerufen, die vom Bürgermeister verliehen wird.

 

Lieber Manfred, sehr geehrter Herr Horz, gerne verleihe ich dir die Johannes Meyer – Plakette, danke dir für all deine Leistungen und wünsche dir von Herzen alles Gute!

 

Ebenfalls alles Gute wünsche ich dem Geschichtsverein Weilburg e.V., seinem Vorstand und seinen Mitgliedern, vor allem seinem Wirken.

 

Höchst dankbar bin ich, dass ich als Bürgermeister der Stadt Weilburg an der Lahn 24 Jahre lang unseren Geschichtsverein Weilburg e.V. erleben durfte.

 

Danke!

 

Weilburg an der Lahn, 25. Februar 2017

 

Hans-Peter Schick

Bürgermeister

 

Nächste Termine:

Geo-Schatzsuche auf den Spuren des Bergbaus

• Sonntag, 25. Juni 2017

• 12.00 – 17:00 Uhr 
• Campingplatz-Odersbach

Stammtisch Geschichtsverein

• Mittwoch, 12. Juli 2017
• 18.00 Uhr 
• Bürgerhof Weilburg

Stammtisch Geschichtsverein

• Mittwoch, 9. August 2017
• 18.00 Uhr 
• Bürgerhof Weilburg

Kontakt:

GESCHICHTSVEREIN WEILBURG e.V.

Pestalozzistraße 11

35781 Weilburg 

 

Mail:

vorstand@geschichtsverein-weilburg.de