Di

10

Mär

2015

Weilburg ehrt Volker Vömel

Ehrung für Volker Vömel
Bürgermeister Schick überreichte Volker Vömel (Mitte) die Ehrenmedaille und Urkunde, zu der der Vorsitzende des Geschichtsvereins, Matthias Losacker (rechts) als Erster gratulierte. Foto: Horz

Die Stadt Weilburg hat den pensionierten Forstamtsrat Volker Vömel mit ihrer Ehrenmedaille ausgezeichnet. Bürgermeister Hans-Peter Schick überreichte dem Freund der Natur und der Stadt Medaille und Urkunde im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Geschichtsvereins Weilburg, in dessen Vorstand der Geehrte fungiert. 


Weilburg. Der Bürgermeister fand in seiner Laudatio zunächst anerkennende Worte für das Engagement der rund 200 Weilburger Vereine. Vereine und Stadt lebten von Menschen, die mehr leisteten als ihre Pflicht. Die Stadt Weilburg an der Lahn könne froh und dankbar sein für die einmalig schöne und zugleich gesunde Natur, für die wunderschönen Bauwerke der Geschichte und für die Leistungen der Bürgerschaft.


Auf Anregung von Dr. Gisbert Backhaus und des Weilburger Geschichtsvereins sei  einem der Mitbürger besonders danken: Forstamtsrat i. R. Volker Vömel, ein Weilburger von Geburt an, der der Stadt in den 80 Jahren seines Lebens treu geblieben und ein vorbildlicher Bürger sei. 


Nach dem Besuch des Gymnasiums Philippinum sei Vömel 1953 in die forstliche Ausbildung eingetreten. Er wirkte im Forstamt Merenberg und danach im Forstamt Weilburg, war von 1963 bis 1976 Revierleiter im Stadtwald Runkel und von 1977 bis 1999 Leiter im Revier „Weilburg - Steinbühl”. Zeitgleich sei er auch als Ausbilder am Versuchs- und Lehrbetrieb für Waldarbeit und Forsttechnik Weilburg, dem heutigen Forstlichen Bildungszentrum Weilburg, tätig gewesen. Volker Vömel sei ein Freund des Waldes und des Wildparks „Tiergarten Weilburg” sowie der Weilburger Stadtgeschichte. Seine beliebten Vogelstimmenwanderungen und seine Betreuung der Vogeleiersammlung im Wildpark „Tiergarten Weilburg” stünden ebenso dafür wie seine Führungen durch den Weilburger Wald. Hervorzuheben sei auch sein Engagement um das Weilburger Seniorenblatt. Die fotografischen Arbeiten von  Volker Vömel seien eine Bereicherung für viele Publikationen und Ausstellungen.

 

Ein herausragendes Werk von ihm sei das Buch „Der Weilburger Wald im Wandel der Geschichte", für das er gemeinsam mit Dr. Gisbert Backhaus verantwortlich zeichnete. Auch sein Buch anlässlich des 350. Geburtstages des Grafen Johann Ernst von Nassau Weilburg verdiene Erwähnung sowie seine zahlreichen Aufsätze und Fotopräsentationen. Im Wildpark „Tiergarten Weilburg” wie auch im Weilburger Geschichtsverein sei Volker Vömel ein Aktivposten, wovon manche Ausstellungen in der Kreissparkasse Weilburg kundeten. Das gesamte Wirken von Volker Vömel zeichne sich durch hohe Fachkompetenz aus und künde von seiner Liebe zu Natur und Stadt, so der Bürgermeister. In seinen Dankesworten bekundete der Geehrte seine Verbundenheit zur Stadt Weilburg und deren Natur. (mhz)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nächste Termine:

Der Geschichtsverein empfiehlt: Themenführung „Spurensuche“

• Samstag, 8. April 2017
• 10.00 Uhr u. 14:00 Uhr
• Schlossmuseum Weilburg

Stammtisch Geschichtsverein

• Mittwoch, 12. April 2017
• 18.00 Uhr 
• Bürgerhof Weilburg

Stammtisch Geschichtsverein

• Mittwoch, 10. Mai 2017
• 18.00 Uhr 
• Bürgerhof Weilburg

Kontakt:

GESCHICHTSVEREIN WEILBURG e.V.

Pestalozzistraße 11

35781 Weilburg 

 

Mail:

vorstand@geschichtsverein-weilburg.de